Tiere im Biosphärenreservat Drömling

Rothirsch (Cervus elaphus)

Der Rothirsch gehört zu den größten Pflanzenfressern in Mitteleuropa. Daher ist es nicht verwunderlich, dass diese Tierart im Drömling besonders polarisiert. Mit der Unterschutzstellung von Flächen im Naturpark fand diese Art geeignete Ruhe und Nahrungsflächen, gerade in den Kernzonen. Sie sorgen dort als typische Tiere der Offenlandschaft für strukturreiche Sukzessionsflächen. Zur Paarungszeit im Herbst ziehen die männlichen Tiere von weit her in das Schutzgebiet um sich fortzupflanzen. Dann befinden sich etwa um die 70-90 Tiere für kurze Zeit auf den Brunftplätzen.