Blaues Netz im Drömling

Biotopverbund für den Fischotter umsetzen und erleben

Der Fischotter gilt in vielen Regionen Deutschlands noch immer als ausgestorben. Im Drömling, einem sumpfigen Niederungsgebiet mit zahlreichen Gräben, sind die Lebensbedingungen für die Art so gut, dass regelmäßig Jungtiere von hier abwandern. Sichere Wege entlang der Gewässersysteme helfen, sie vor dem Tod im Straßenverkehr zu bewahren. So kann sich die Art aus Sachsen-Anhalt über die nahe Grenze nach Niedersachsen verbreiten und langfristig auch in die südwestlichen, bis heute „otterfreien“ Bundesländer zurückkehren. Dafür setzt die Deutsche Umwelthilfe in Kooperation mit dem Biosphärenreservat Drömling  und der Aktion Fischotterschutz das Projekt „Blaues Netz im Drömling – Biotopverbund für den Fischotter umsetzen und erleben“ um.

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.duh.de/projekte/fischotterschutz-in-sachsen-anhalt/