„Werde unser*e Partner*in – sei ein Teil des Biosphärenreservats“

Der Slogan „Partner*in der Nationalen Naturlandschaften“ steht für Kooperationsprogramme zwischen Schutzgebieten und regional ansässigen Betrieben. Diese sogenannten „Partner*innen-Initiativen“ verbinden ein gästeorientiertes Naturerlebnis mit hohem Qualitätsanspruch und tragen zugleich dem Schutz der Natur Rechnung.

Was kann man erwarten?

Ziel ist die Etablierung eines Partner*innen-Netzwerks im zukünftigen Biosphärenreservat Drömling. Partner*innen stehen  für eine nachhaltige touristische Entwicklung in der Region Drömling und sind zugleich Botschafter*innen der Nationalen Naturlandschaften (Europarc). Partnerbetriebe werden nach bundesweit einheitlichen Qualitäts- und Umweltstandards ausgezeichnet und engagieren sich für Umwelt und Natur. Partner des Biosphärenreservats haben die Chance ihre Region zu stärken. Ein weiteres Ziel ist die engere Zusammenarbeit zwischen den Betrieben, die eine nachhaltige Regionalentwicklung nach sich ziehen sollen.

Welche Vorteile werden geboten?

Aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Partner*innen-Programms steigert sich die Zusammenarbeit unterschiedlicher Akteure. Regionale Produzent*innen, Verarbeiter*innen und Händler*innen sowie Betriebe können sich untereinander austauschen, ihre Waren anbieten und somit den regionalen Wirtschaftskreislauf ankurbeln. Gemeinsam kann die Region wirtschaftlich gestärkt werden. Dies wirkt sich auf den demografischen Wandel aus, da durch die Initiierung der Partnerbetriebe die Wirtschaft und der Tourismus angekurbelt werden können. Angebote im Bereich Tourismus und Regionalmanagement stärken den ländlichen Raum und entgegnen der Abwanderung aus der Region.

 

Wer kann Partner*in werden?

Der Schwerpunkt der bestehenden Partner*innen-Initiativen liegt auf touristisch geprägten Betrieben, wie z. B. Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben, Kommunen, Reiseveranstaltern, Bahnen, Natur- und Gästeführer*innen, Tourismusorganisationen etc.
Jede Initiative sollte offen für weitere Kategorien sein. Händler*innen, Landwirt*innen, Direktvermarkter*innen und Absatzmärkte können sich zertifizieren lassen und den regionalen Wirtschaftskreislauf stärken.

 

Ziele der Partnerschaften zwischen Schutzgebiet und Partnerbetrieb:

  • Identifikation mit den Zielen und Leitsätzen der Nationalen Naturlandschaft
  • Erhaltung und Schutz der Nationalen Naturlandschaft
  • Schaffung eines Benefits für die Partner*innen und eines Mehrwertes für den Gast
  • Nutzung der Partnerschaft für das Innen- und Außenmarketing
  • Enge Zusammenarbeit und Kommunikation, Vernetzung
  • Sensibilisierung und Information der Gäste
  • Gegenseitige Wertschätzung und Respekt
  • Stärkung qualitativ besonders hochwertiger und nachhaltiger Tourismusangebote

 

Ziele der Partnerschaften auf regionaler Ebene:

  • der Schutz von Natur- und Kulturerbe und die Unterstützung einer nachhaltigen Land- und Ressourcennutzung
  • eine bessere Information und Sensibilisierung der Gäste
  • eine engere Zusammenarbeit
  • der Aufbau eines Netzwerkes mit weiteren Partner*innen aus der Region
  • die Förderung nachhaltiger Wirtschaftsweisen
  • die Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe
  • eine nachhaltige Regionalentwicklung
  • die Steigerung der Akzeptanz